Samstag, 13. Oktober 2012

Impressions of Vienna

Ihr Lieben,

Wien war toll, unbeschreiblich, beeindrukend, rießig, mächtig, aufregend, anstregend, wundervoll...
aber seht selbst !


Wir haben im Wobat's Hostel am Wiener Naschmarkt übernachtet. Es war preislich sehr attraktiv, auch das Frühstücksbuffet für 3,80 € war super toll. Die Aussicht über den Naschmarkt war herrlich. Vor allem früh bei Sonnenaufgang, bevor die ganzen Stände aufgebaut werden.


Die neue Hofburg, einfach mächtig diese Bauten.


Neue Hofburg


Stephansdom, überragend. Ganz zentral, das Herzstück Wiens am Stephansplatz. Wir haben eine sehr tolle Führung unter dem Dom in den Katakomben Wiens gemacht. Das war super interessant, für alle die sich für Bestattungen im Mittelalter interessieren.


Im Zwölf-Apostelkeller haben wir sehr lecker und preiswert gegessen. Frittatensuppe gabs schon ab 2,60 € und dann noch lauter leckere Sachen. Wir wollten uns nicht immer nur von Schnitzel ernähren, denn das gibts bei uns in Bayern auch zu genüge also gabs Schinkenfleckerl oder Cordon Bleu usw. :)


Dieses Gebäude hatte keine große Bedeutung, aber optisch wunderschön - wie ein kleines Märchenschloss!


In der Ferstel-Passage. Die Architektur in Wien ist einfach gigantisch.


Vor dem Park des Schloss Belvedere. Es war so heiß an diesem Tag, dass sich im Wasserbrunnen schon ein Regenbogen gebildet hat.


Schloss Belvedere




Zentralfriedhof in Wien. Das Grab von Falco ist was ganz besonderes. Es ist ganz anders als alle anderen Gräber. Vom Zentralfriedhof war ich sehr beeindruckt. So rießengroß, dass es sogar im Friedhof vereinzelte Bushaltestellen gibt, damit man alles erreichen kann.


Vom Prater war ich gar nicht beeindruckt. Für uns Bayern ist das keine Seltenheit, daher war es für mich wie ein alltägliches, schlechtes Volksfest. Mit dem Rießenrad sind wir trotzdem gefahren.


Natürlich haben wir bei Manner auch ordentlich eingekauft. Allerdinsg waren wir nicht im Laden direkt am Stephansplatz sondern sind mit der S-Bahn außerhalb in den Werksverkauf gefahren. Dort gibts die Sachen um einiges günstiger und auch Bruchware zu Spottpreisen. Nur zu empfehlen!


Schloss Schönbrunn - einfach traumhaft. Die Gartenanlage ist rießengroß. Es würde auf kein normales Foto passen. Alles ist schön gepflegt und lädt zum spazieren gehen ein. Wir waren auch im Schloss und haben die Kaiserapartements und Räume/Ausstattungen von Sisi angesehen. Sowas hat uns total interessiert. Alles ist noch sehr gut erhalten und verziert, vergoldet, mit Perlen besetzt, einfach Wahnsinn!



Wenn man im Schlosspark Schönbrunn bis oben raufgeht, kommt man zur Gloriette - so heißt dieser Bau. Von dort hat man einen tollen Ausblick über das Schloss und über die innere Stadt in Wien. Das Café in der Gloriette ist viel zu teuer. Da kann man auch wo anders hingehen.


Die Wiener Staatsoper - ein beeindruckend großes Gebäude.


Ich bin wirklich sehr überwältigt von der ganzen Architektur der Stadt. Leider durfte man in den interessantesten "Museen" nicht fotografieren oder es waren einfach zu viele Bilder um alle hier hochzuladen. Wir waren z. B. noch in der Schatzkammer, wo die ganzen Kronen, Umhänge, Schmuck usw. auffindbar ist. Und in der Kapuzinergruft, eine Art Friedhof wo man die aus Eisen gegossenen, verzierten Särge der Kaiser bestaunen kann. Dort ruhen sie bis heute noch. Sogar die Särge von Sisi und Franz Joseph I. waren zu sehen.

Die 7 Tage haben sich wirklich gelohnt, auch wenn es anstrengend war und nichts mit Erholungsurlaub zu tun hat. Ich denke ein verlängertes Wochenende wäre für uns viel zu kurz gewesen.

Wie gefallen euch die Bilder? Wart ihr schon in Wien?

Liebe Grüße
Nadine

Kommentare:

Fini hat gesagt…

Hey :) Ich hab euch getaggt auf meinem Blog ;)

NATALiJA WANTS YOU! ♥ hat gesagt…

sehr schön :)


› ♥♥♥ ‹

Feli in the sky with diamonds ♥ hat gesagt…

Oh, was für tolle Bilder!
Ich bin sicher, dass ihr eine wunderbare Zeit zusammen hattet :)
Den Zentralfriedhof möchte ich auch unbedingt mal besichtigen.

XOXO